Podcasts erstellen – von der Aufnahme bis zur Veröffentlichung

Podcasts erstellen – von der Aufnahme bis zur Veröffentlichung


Podcast und stark im Kommen im Content Marketing. Ich habe auf meine Couch hier Gordon Schönwälder von den Podcast-Helden eingeladen,
damit er uns mal erzählt wie man von der ersten Podcast-Folge bis zur
Veröffentlichung kommt.
Gordon, ich möchte jetzt auch mal mit dem Podcasting anfangen –
aber ich bin eine totale Anfängerin! Wo fange ich denn genau an und wie komme
ich bis zur veröffentlichten Episode? Also die meisten Leute fangen an
irgendwas aufzunehmen und das ist meistens etwas, was in die Hose geht. Das, was das wichtigste an der ganzen Sache ist, dass man weiß wen man ansprechen will,
also eine Zielgruppe hat. Wenn ich weiß was die Zielgruppe nachts nicht schlafen
lässt, wo deren Sorgen, Nöte und Probleme sind, dann kann ich den Content
aufbereiten und kann richtig hilfreichen Podcast-Content erstellen.
Ich habe jetzt meine allererste Episode Aufgenommen…Und jetzt? Was mache ich damit?
Wo schicke ich das hin? Du brauchst ein Hoster, der den Podcast
Feed macht. Ein Podcast-Feed ist eine Art URL die Podcast-Player oder Podcast-Apps
nutzen, um neue Episoden immer automatisch zu laden, und da kannst du verschiedene Hoster nutzen, so was wie Libsyn oder Podigee und die
übernehmen das dann für einen. Ich kenne jetzt so iTunes, Apple Music,
ich kenne Spotify. Ja, es gibt da einiges an Auswahl. Was würdest du mir denn empfehlen,
insbesondere als totalem Anfänger? Wenn du iTunes bespielst, bespielst du
80 Prozent aller Apps die man hat für’s Podcasting. Wenn du dann noch Spotify
abdeckst und was für die Android User machst, zum Beispiel das bei Stitcher hoch lädst, zum
Beispiel da gibt es eine Android-App für… Dann bist du eigentlich auf der sicheren Seite.
Aber auch die meisten Android-Apps bedienen sich an iTunes. Insofern bist du
eigentlich schon mal gut aufgestellt. Wie benutze ich Podcasts zur Kundenakquise?
Du musst den Leuten schmackhaft machen mit dir zu arbeiten. Das heißt: du
muss geile Geschichten erzählen, im Endeffekt. Wenn ihr jetzt irgendwie
zum Beispiel Geschichten von begeisterten Kunden erzählt, ohne dass das
so werbend wirkt, sondern einfach Geschichten aus dem Leben erzählst. Das
ist eigentlich beste Werbung die du machen kannst. Am Ende noch den Calls-to-Action
wenn man mehr wissen will, dann kann man hier und da drauf klicken, und dann bist du
eigentlich schon durch. Alles klar, ich fühle mich dem Thema jetzt
schon viel näher als vorher. Dank dir!
Du willst noch mehr Tipps und
Tricks zum Thema Business? Dann abonniere doch unseren YouTube
Channel!

1 thought on “Podcasts erstellen – von der Aufnahme bis zur Veröffentlichung

  1. Toll, alles beruht auf Gegenseitigkeit. Danke für die guten Infos. Danke für den Gegenklick;-) Grüße aus Vancouver, BC, Kanada.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *